Guido van Driel

Guido van Driel wuchs in Zaandam, einem Vorort von Amsterdam, auf. Er studierte Geschichte und begann früh als Illustrator und Karikaturist zu arbeiten. Die meisten seiner Bücher sind in den Niederlanden beim Verlag Oog & Blik publiziert worden. Die Fassade des neuen Stadtteils Dongeradeel Dokkum wurde Van Driel mit 26 Kacheln bemalt.

Im Jahr 2000 gab er mit dem Dokumentarfilm Du sprichst mit Frank Laufer sein Debüt als Filmemacher. Sein Film Die Auferstehung ist ein Arschloch war 2013 der Eröffnungsfilm für das International Film Festival Rotterdam. Die Graphic Novel Als wir gegen die Deutschen verloren, der als Coming-of-Age vor dem Hintergrund einer Kindesentführung angelegt ist, spielt in den Siebziger Jahren und schließt persönliche Erfahrungen aus dem Leben des Künstlers mit ein.