Hamed Eshrat

Hamed Eshrat, geboren 1979 in Teheran, studierte Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Berlin Weißensee und an der Massey Universität in Wellington, Neuseeland. Er arbeitet als Designer, freischaffender Künstler und Autor in Berlin. In seiner ersten Graphic Novel Tipping Point - Téhéran 1979 (auf französisch bei Edition Sarbacane erschienen) erzählte er die Geschichte seiner Familie während des politischen Umbruchs im Iran der 70er Jahre. In seinen grafischen Erzählungen ist die Inspiration, die andere Medien wie Theater, Film, Literatur, Malerei und Musik auf ihn ausüben, deutlich spürbar.

Venustransit ist seine bislang umfangreichste Arbeit. Das Manuskript des Buches wurde 2015 unter die zehn Finalisten des Deutschen Comicbuch-Preises der Berthold Leibinger Stiftung gewählt.