Mathias Énard

Mathias Énard ist Schriftsteller, Orientalist und Übersetzer und lebt zur Zeit in Barcelona. Geboren wurde er 1972 in Niort im Südwesten Frankreichs, er studierte Arabisch und Persisch in Paris, lebte unter anderem in Damaskus, Beirut und Teheran.

Seine Bücher umkreisen thematisch immer wieder die Verbindungen des 'Orient' und 'Okzident' und er sieht sich selbst als Brückenbauer zwischen den vermeintlich getrennten Kulturkreisen. Für seinen letzten Roman – auch auf Deutsch erschienen – erhielt er den renommierten Prix Goncourt. In Deutschland hat er 2017 den Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung bekommen.

Die Zusammenarbeit mit Zeina Abirached, Zuflucht nehmen, ist seine erste Mitarbeit an einem Comic.

Comics