Nacha Vollenweider

Nacha Vollenweider wurde 1983 in Rio Cuarto, Argentinien geboren. Im Jahr 2011 machte sie ihren Abschluss in Malerei an der Universidad Nacional de Cordoba. Dann kam sie 2013 mit einem Künstlerstipendium des DAAD nach Hamburg, um an der HAW als Gaststudentin ein Comic-projekt zu verwirklichen, unter die Betreuung von der Professorin Anke Feuchtenberger. Bereits während des Stipendiums begann sie den Masterstudiengang Design mit Schwerpunkt Illustration und Comics.



Ihre erste Graphic Novel „Ruta 22“ entstand 2010 bei einer Zusammenarbeit mit Roberto Von Sprecher (Llanto de Mudo, Córdoba, 2010). 2015 erhielt sie den zweiten Preis von der Wettbewerb „IV premio Centro Cultural de la Memoria Haroldo Conti“ mit einer Comic Adaption der Geschichte „Otra gente“ der Schriftsteller Haroldo Conti. Dieser Comic wurde in dem bekannten Argentinischer Comicmagazin „Fierro“ Februar 2017 veröffentlicht.


„Fußnoten“, ist ihre Abschlussarbeit, die in experimenteller Erzählweise von ihren Erfahrungen in Deutschland und Erinnerungen an Argentinien handelt. 2015 wurde sie mit dem Projekt als eine von 10 FinalistInnen für den Comicbuchpreises der Berthold-Leibinger-Stiftung prämiert. Die Argentinische Version von Fussnoten übersetz „Notas al Pie“ ist in April bei der Verlag "Maten al Mensajero" erschienen.