Plaque 01

Magazin für Wort und Bild

Text & Zeichnung: Ben Katchor, Kai Pfeiffer, Gabriella Giandelli, Igort, Lorenzo Mattotti, Manuele Fior, Stefano Ricci

Veröffentlicht: Mar. 2003
Buch: 304 Seiten , schwarzweiß, Duotone , Softcover
ISBN: 978-3-980772532
preis 19,95 €

Plaque ist schwarz auf weiß.
Plaque ist der Titel des "Magazins für Wort und Bild" aus dem avant-verlag.
In der ersten Nummer beschäftigen wir uns ausführlich mit der Comiclandschaft Italiens.

Italien ist eine Hochburg der Comic-Kunst, deren Autoren sich stets durch einen höchst individuellen Stil auszeichnen.
Insbesondere richten wir den Fokus auf die neue, junge Generation die im Moment die italienischen Fumetto-Leser begeistern und deren Arbeiten zu den anspruchsvollsten und spannendsten in Europa gehören. Geschichten von Stefano Ricci, Andrea Bruno, Gabriella Giandelli und Manuele Fior veranschaulichen das enorme kreative Potential dieser Generation. Natürlich werden dabei auch nicht die großen Vorbilder und Meister der italienischen Comic-Avantgarde der 80er Jahre vergessen: Lorenzo Mattotti und Igort runden deshalb diesen Themenschwerpunkt mit eigenen Beiträgen ab.
Zudem gewährt Alan Moore Einblicke in seine Arbeitsweise in einem seine gesamte Karriere überspannenden Interview. Von seinen Anfängen bei 2000AD, über Watchmen bis zu den ABC-Comics und From Hell. Ergänzt wird dieser Beitrag durch den Abdruck einer Geschichte, die Moore mit dem Argentinier Oscar Zarate umgesetzt hat.
Ben Katchor wird mit seinen neuen Arbeiten, die bislang noch nicht in Buchform vorliegen und hier erstmals außerhalb der USA zum Abdruck kommen, präsentiert. Anlässlich seines Deutschlandaufenthaltes nutzten wir die Gelegenheit für ein Interview.
Jens Harder ruft mit seiner persönlichen Geschichte, die vor dem Hintergrund der Ereignisse des 11. Septembers spielt, diese zum Jahrestag noch einmal in Erinnerung. Die Berliner Künstler Marc Grösze und Kai Pfeiffer, sowie der Schwede Max Andersson, runden mit ihren Beiträgen diese erste Plaque Ausgabe ab.

Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen und deutsche Erstveröffentlichungen.