Schluss mit Lustig

Aktuelle Satire aus der Türkei

Veröffentlichung: 01.07.2017 (voraussichtlich)
Buch: 80 Seiten , vierfarbig , Hardcover
ISBN: 978-3-945034-74-3
Jetzt schon vorbestellen
In den Warenkorb
preis 15,00 €

Die Türkei kann auf eine lange Satiretradition blicken, in deren Zentrum die Satiremagazine Istanbuls stehen. Istanbul ist aber auch Hotspot nationaler und internationaler Verwerfungen – und in Zeiten der Krise nehmen Karikatur und Satire eine wichtige Rolle ein.

45 prominente Cartoonisten positionieren sich für Pressefreiheit und zeigen, wie originell, künstlerisch und progressiv in der Türkei zeichnerisch oppositionell gearbeitet wird. Zeitschriften wie LeMan und Uykusuz ziehen alle Register: Wir zeichnen weiter, auch wenn Schluss mit lustig in der Türkei ist.
Zensur und staatlicher Druck haben viele Medienvertreter in die Knie gezwungen. Dennoch sind die Satiriker entschlossen, sich nicht unterkriegen zu lassen. In der Veröffentlichung wird deutlich, wie die Zeichner die Zensur künstlerisch direkt, aber auch phantasievoll und metaphorisch bekämpfen.

Witzig, provokant und vielschichtig. Das Buch präsentiert erstmalig so komprimiert die neuesten Arbeiten der zeichnerischen Avantgarde am Bosporus. Eine Ausstellung zum Buch in der Caricatura-Galerie Kassel eröffnet im Juli 2017.

Auswahl, Texte und Vorwort von Sabine Küper-Büsch. Die Wahl-Istanbulerin beschäftigt sich seit vielen Jahren als Kuratorin, Autorin und Filmemacherin mit der türkischen Satire und leitet den Leser durch den Dschungel der türkischen Innenpolitik und anderer Kontexte der Cartoons.


Leseprobe in Vorbereitung.