Comic-Konzerte mit Itay Dvori

02.02.2017

Vom Bild zum Ton – und Zurück ~ ~ De l’Image au Son – et à l’envers


Itay Dvori, Komponist, Dozent und künslterischer Leiter des Deutsch-Französischen Chors Berlin, kündigt ein neues "bebildertes" Solokonzert für das neue Jahr an. In den vergangenen Jahren hat er Solo sowei mit dem eigens gegründeten Yam Yabasha Ensemble, Comics mit klassischer Musik und Jazz vertont. Hier standen "Fliegenpapier" von Hans Hillmann und "Die Übertragung" von Manuele Fior im Mittelpunkt. Auch die Werke von Joann Sfar haben es dem Komponisten angetan.

Das neue Programm bewegt sich in dem Spannungsbogen zwischen Komposition und Improvisation, mit Stücken von Claude Debussy, Erik Satie, Yehezkel Braun und von Itay Dvori selbst. Dieses Mal wird der ganze Abend den besonderen und inspirationsreichen Verhältnissen zwischen Bildern und Klängen gewidmet. Unten sind die Links mit allen Informationen zu den ersten Terminen des Konzerts - in Rostock, Hamburg und Berlin.


03.02.2017, 18:30 Uhr im Max-Samuel-Haus Rostock


04.02.2017 20:00 Uhr Jüdischer Salon am Grindel, Hamburg


09.02.2017 19:00 Uhr Institut Français, Maison de France, Berlin

Ähnliche Beiträge

Anlässlich des Graphic Novel Day 2018, im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin, gibt ITAY DVORI am Samstag, den 08.09.2018 um 21:00 ein "Comic-Konzert" im Institut Français Berlin. Itay Dvori entwickelte das Genre des Comic-Konzerts, indem er zunächst einzelne Szenen aus Comics als Klavierminiaturen und später auch ganze Graphic Novels vertonte. Zeichnungen, Sprechblasen, Töne – all diese Elemente fügen sich im Comic-Konzert zu einem „neuen Genre“ (DeutschlandradioKultur) ...