"Kobane Calling! – Zerocalcare auf Deutschlandtour

16.05.2017

Kobane Calling von Zerocalcare feiert seinen Release mit drei Gastauftritten, vom 23.5.-25.5, in Berlin, Stuttgart um auf dem Comicfestival München.







Wir freuen uns ZeroCalcare am Dienstag, 23. Mai, in der Bibliothek am Luisenbad begrüßen zu dürfen, wo er sich mit Gesa Ufer (rbb) über seine Arbeit, deren Hintergründe und Motivation unterhalten wird.

Ort: Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Str. 2, 13357 Berlin
Der Eintritt ist frei!


Am Mittwoch, den 24. Mai 19:30 - 21:00 ist er in der Reihe: Graphic Novels! der Stadtbibliothek Stuttgart zu einem von Rossana Lucchesi und Stefan Dinter moderierten Präsentation und Gespräch im Café Lesbar geladen.

Ort: Café Lesbar, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart

Facebookevent


Danach geht es auf zum Comicfestival München. Hierzu folgen weitere Infos und genaue Signiertermine bald.








Als Teil einer Soli-Gruppe bereiste der berühmte Comic-Blogger (Z)ZeroCalcare das türkisch-syrische Grenzgebiet. In den von Kurden beherrschten Gebieten entstand dort die autonome Region Rojava, mit der Stadt Kobane als Symbol für den Widerstand im Kampf gegen den "Islamischen Staat". Im Januar 2014 gab sich die von der Bevölkerung aufgebaute demokratische Selbstverwaltung eine soziale Charta: Mit Gleichberechtigung der Frau, Religionsfreiheit und dem Verbot der Todesstrafe. Es sind die Werte, von denen sich die Türkei unter Erdogan immer weiter entfernt.

ZeroCalcare besuchte die Menschen vor Ort und sein Bericht ist nicht nur eine große Reportage, sondern zugleich ein Aufruf zur Unterstützung und Solidarität: Kobane calling!

Ähnliche Beiträge

In diesem Jahr wird das Comicfestival München wieder in der Alten Kongresshalle ausgetragen, vom 25. – 28. Mai 2017. Das Comicfestival in München findet jeweils in den ungeraden Jahren statt, alternierend zum Internationalen Comic-Salon-Erlangen. Bislang sind bereits eine ganze Reihe Zeichnerinnen und Zeichner angekündigt, die teils vom Festival, teils von ihren Verlagen nach München eingeladen werden. Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass Zerocalcare, Hervé Tanquerelle, Marcello Quinthani...
Prominente Gäste haben sich für München angekündigt: [[http://www.avant-verlag.de/artist/herve_tanquerelle|Hervé Tanquerelle]], der die Bände 3, 4 und 5 von [[http://www.avant-verlag.de/comic/professor_bell_bd_3|Professor Bell]] und den legendären Krimi [[http://www.avant-verlag.de/comic/die_falschen_gesichter|Die falschen Gesichter]] zeichnete und nun gemeinsam mit [[http://www.avant-verlag.de/artist/apollo|Apollo]] [[http://www.avant-verlag.de/comic/die_diebe_von_karthago|Die Diebe von Kart...
Markt der unabhängigen Verlage & Illustrations-Ausstellung "Rotopol Mystery Show" (Literaturhaus München, gesamtes 3. Obergeschoß) Zum zehnten Mal präsentieren rund 30 unabhängige Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz besondere Bücher und tolle Programme jenseits des Mainstreams. Auch Johann Ulrich wird den avant-verlag mit einem Stand repräsentieren. Wir freuen uns wenn ihr bei uns am Stand vorbeischaut. Flankiert wird der Markt von der Ausstellung "Rotopol Mystery Sh...

05/06/2012 08:50

Comicsalon Erlangen 2012

Der internationale Comic Salon Erlangen 2012 findet in dieser Woche von Donnerstag, den 07.06. - Sonntag den 10.06. statt. Wir freuen uns darauf, mit vielen Zeichnern vor Ort zu sein! Mit Spannung erwarten wir der Verleihung des Max-und-Moritz-Preises, für den drei Titel aus unserem Sortiment nominiert wurden: Felix Pestemers Erstlingswerk "Der Staub der Ahnen", Simon Schwartz' "Packeis" sowie Manuele Fiors "Fünftausend Kilometer in der Sekunde", welches bereits auf dem Comicfestival in Angou...
Comic Salon Erlangen avant-verlag präsentiert Tanz der Skelette – Felix Pestemers „Der Staub der Ahnen“ 7. bis 10. Juni 2012 Öffnungszeiten: Do 12–19, Fr/Sa 10–19, So 10–18 Uhr Altstadtmarkt Der „Tag der Toten“ – Allerheiligen – in Mexiko wurde zum Weltkulturerbe erklärt. Das für den Max und Moritz-Preis 2012 nominierte Album „Der Staub der Ahnen“ des Berliner Zeichners Felix Pestemer lebt ganz aus der heiter-morbiden Atmosphäre dieses Festes. Ein Comic-Debüt? Gewiss, aber mehr noch...