Comicstipendien für Berliner KünstlerInnen

24.08.2017

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt - vorbehaltlich verfügbarer Mittel - erstmals für das Jahr 2018 drei Arbeitsstipendien für ComickünstlerInnen, die ihren Lebensmittelpunkt in Berlin haben.

Das Hauptstipendium ist mit 16.000 € dotiert, zwei weitere Stipendien werden mit 2.000 € dotiert. Arbeiten der Stipendiaten sollen in einer Ausstellung im Jahr 2018 an einem noch festzulegenden Ort präsentiert werden. Die Zusammensetzung der Jury wird noch vor Ende des Bewerbungsverfahrens bekannt gegeben werden.

Das elektronische Antragsformular und alle Anlagen müssen online an die Berliner Kulturverwaltung abgesendet werden. Eine zusätzliche Abgabe von Unterlagen in Papierform ist nicht vorgesehen.

Der Link zum Online-Formular sowie das Informationsblatt zur Ausschreibung können hier
aufgerufen werden.

Es besteht in begründeten Ausnahmefällen die Möglichkeit, sich die Unterlagen in Papierform nach vorheriger telefonischer Anmeldung in der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Brunnenstraße 188-190, 10119 Berlin, abzuholen. Nähere Informationen hierzu sind unter der Telefonnummer (030) 90228 536 zu erhalten.

Bewerbungsschluss für die Online-Bewerbung ist der 2. November 2017. Die Bewerbung muss bis spätestens 18 Uhr abgesendet sein! (Für die in Ausnahmefällen mögliche Papierbewerbung gilt der Poststempel vom 2. November 2017.)

Bei Rückfragen kann man sich an Herrn Daniel Bartsch wenden.
(Telefon: (030) 90 228 203)

Der avant-verlag drückt allen BewerberInnen die Daumen!



Ähnliche Beiträge

28 Jahre lang teilte die Mauer Berlin, riss Freunde und Familien auseinander. Susanne Buddenberg und Thomas Henseler haben Zeitzeugen befragt und deren Erlebnisse in einem Comic verarbeitet: Eine junge Frau versucht, mit einem falschen Ausweis die DDR zu verlassen. Ein Flüchtling wird an der Grenze erschossen, ohne dass Rettungskräfte ihm helfen können. Eine Familie versteckt sich in einem DDR-Regierungsgebäude in Mauernähe und hofft, von hier aus in den Westen zu entkommen. Ein junger Mann f...
Am Montag, den 13. August werden Susanne Buddenberg und Thomas Henseler ihren neuen Comic Berlin - Geteilte Stadt in der Buchhandlung ocelot, not just another bookstore mit einer bebilderten Lesung vorstellen. Beginn ist um 20:30 Uhr Eintritt 5€, ermäßigt 3€ ocelot, not just another bookstore Brunnenstraße 181 10119 Berlin-Mitte Tel. (30) 9789 4592, Fax (30) 9789 4797 www.ocelot.de, E-Mail info@ocelot.de
Die Ausstellung BLUE POX zeigt nach über fünf Jahren erstmals auch wieder Arbeiten von Felix Pestemer jenseits der Zeichnung - einen breiter Querschnitt von Objekten, wild mutierenden Objets trouvés, Zeichnungen, Fälschungen und Originalen aus aktuellen Comic-Projekten. Darüber hinaus wird zur Eröffnung der Ausstellung das Gemälde 'Supernova' versteigert, ein experimentelles Gemeinschaftsbild, das im Zuge eines Malerei-Seminars der Bettina-von-Arnim-Oberschule unter der Leitung von Felix P...
Heute Abend signieren Golo und Dibou in der französischen Buchhandlung Zadig in Berlin-Mitte! Zusammen mit der französischen Comic-Autorin Camille Jourdy (Rosalie Blum) sind die beiden ab 17:30 Uhr vor Ort. ZADIG Linienstrasse 141, 10115 Berlin-Mitte Nähe Oranienburger Str. www.zadigbuchhandlung.de Tel: +49 (0)30/280 999 05
Am Samstag, den 22. September um 14 Uhr, signieren im Comicladen Grober Unfug Sophia Martineck und Ulli Lust! Mit ihren Kolleginnen vom Spring-Magazin signieren sie nicht nur die neue Spring-Ausgabe #9 Reineke F. sondern auch eigene Bücher. Eine tolle Gelegenheit, sich Hühner, Porno, Schlägerei von Sophia Martineck oder Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens von Ulli Lust mit einer Originalzeichnung versehen zu lassen! Diese acht Zeichnerinnen sind anwesend: Ulli Lust, Sophia M...