avant beim Comicfestival Hamburg 2017

13.09.2017

Vom 05. bis zum 08. Oktober 2017 sind wir wieder auf dem Comicfestival Hamburg am Start. Nun schon zum elften Mal feiert das Comicfestival Hamburg die Vielfalt und Lebendigkeit der Independent-Comicszene.

Ihr findet uns am Samstag und Sonntag auf der im Festivalzentrum im Kölibri (GWA St. Pauli). Hier bieten Verlage, Kollektive und Hochschulen ihre Comics, Zines und Drucke an. Viele der Künstler*innen sind vor Ort, um ihre Werke zu signieren. Im hauseigenen Café gibt es Getränke und Kuchen — und dazu auch alle Infos zum Festivalprogramm.

Neben uns präsentieren sich: Strips & Stories, Rotopol, Edition Moderne, Reprodukt, Jaja Verlag, The Millionaires Club, Canicola, Centrala, Die Goldene Discofaust, Hummelcomic, JAZAM!, Tieten met Haar, Colorama, HAW Hamburg, Kunsthochschule Kassel u.a.

Öffnungszeiten:
Sa. 7.10.: 11-18 Uhr
So.8.10.: 12-18 Uhr

--


Neben den Ausstellungen von Jillian Tamaki, Éditions Polystyrène, Anke Feuchtenberger und Student_Innen der HAW Hamburg werden auch einige avant-Autorinnen aktuelle Projekte ausstellen.

Text der VeranstalterInnen zur Ausstellung »7/7/8«:

Sieben neue Publikationen / Sieben Räume / Acht Künstler*innen
Die deutschsprachige Comiclandschaft hat sich in den letzten Jahren diversifiziert. Die Gruppenausstellung »7/7/8« zeigt sieben Positionen von Zeichner*innen, die mit ihren Publikationen bereits fester Teil der von den Hochschulen geprägten neuen Szene sind. Die Vielfalt der Genres und Grafiken schlägt sich nieder in den Verlagsprogrammen von avant-verlag, Jaja Verlag, Reprodukt und Rotopol ebenso wie in selbst produzierten Fanzines.
Mit Bachwald, Paula Bulling, Kathrin Klingner, Marijpol, Alice Socal, Nacha Vollenweider und Anja Wicki.

Eröffnung: Freitag, 6.10. 20 Uhr
Galerie Speckstraße
Gängeviertel 
Speckstraße 83-87
20355 Hamburg

--

In Ergänzung zum Hauptprogramm können sich die Besucher*innen auf St. Pauli, im Karoviertel und in der Neustadt auf Entdeckungstour durch zahlreiche Satelliten-Ausstellungen begeben.

Eine davon wird die Arbeiten von Robert Deutsch präsentieren. Sie beleuchtet das Leben des bedeutenden Wissenschaftlers Alan Turing in skurrilen und einfühlsamen Bildern. Im Ledigenheim werden seine großformatigen Originale aus seinem Debüt „Turing“ ausgestellt.

Ort: Ledigenheim, Rehhoffstraße 1-3.


Robert Deutsch wird zudem als Gast auf dem Festival sein und am Samstag den, den 7.10., von 12-16 Uhr einen Workshop unter dem Titel „Es wird feucht“ anbieten.

Text zum Workshop:

Vier Wörter und eine Grafik dienen als Ausgangspunkt, um spielerisch Charaktere zu spinnen und im Laufe des Workshops einen einseitigen Comic zu entwickeln. Es besteht die Möglichkeit über Mappen oder aktuelle Comicprojekte zu sprechen. Wenn gewünscht, bitte bei der Anmeldung kurz erwähnen.
Robert Deutsch studierte in Halle Illustration und Kommunikationsdesign und arbeitet seit 2012 freiberuflich als Illustrator und Grafikdesigner. Seine Arbeiten werden international ausgestellt und in zahlreichen Magazinen veröffentlicht. Mit „Turing“ erschien im März 2017 sein Debüt beim avant-verlag. Er lebt und arbeitet in Leipzig.

Um Anmeldung unter workshops@comicfestivalhamburg.de wird gebeten.
Kosten: 8 Euro
Ort: Seminarraum der Fabrique, Gängeviertel (Zugang über Speckstraße), Valentinskamp 34a.



--

Mehr Infos zum Festival gibt es unter www.comicfestivalhamburg.de/

Und das ganze Programmheft könnt ihr auch jetzt schon lesen:
https://issuu.com/comicfestivalhh/docs/cfh_2017_programmheft_final_web_low/4
">|issuu.com/comicfes...



Ähnliche Beiträge

Marijpol und Birgit Weyhe stellen im Rahmen des Hamburger Comicfestivals gemeinsam aus! Vom 28.09.-13.10. sind neue Arbeiten der beiden Künstlerinnen bei druckdealer in der Markstraße 102 im Karoviertel zu sehen. Maschines Wege sind unergründlich Transmutationen zum Comicfestival 2012 von Marijpol und Birgit Weyhe Eröffnung: 28. September 2012 ab 20 Uhr, die Ausstellung läuft bis zum 13. Oktober 2012 druckdealer Marktstraße 102 20357 Hamburg fon: +49 (0) 40 49 29 78 30
Paula Bulling liest am 25.Oktober 2012 um 19:30 im Hamburger Comicshop [[http://www.strips-stories.de/index.php/category/veranstaltungen/#1999|Strips & Stories]] aus ihrem Comic [[http://www.avant-verlag.de/comic/im_land_der_fruehaufsteher|Im Land der Frühaufsteher]]. In ihrem Comic-Debut erzählt die Berliner Comic-Künstlerin von Menschen, die in Sachsen-Anhalt in Asylbewerberheimen leben und dort nicht nur mit einem alltäglichen Rassismus konfrontiert sind, sondern auch mit einer Flüchtlings...
Es ist soweit! Mit [[http://avant-verlag.de/comic/eremit|Eremit]] ist das zweite Buch von [[http://avant-verlag.de/artist/marijpol|Marijpol]] bei uns erschienen. Dies wird am Donnerstag, dem 11. April, ab 19.00 Uhr im Hamburger [[http://www.strips-stories.de/|Strips & Stories]] gebührend gefeiert. Marijpol wird Ihre neue, symbolträchtige Graphic Novel über "Zweifel,Tod und Obst" zunächst ausführlich vorstellen und ebenfalls signieren. Strips & Stories ist ein Buchladen mit dem Schwerpunkt a...

25/09/2013 12:53

Ausstellung von Marijpol

FERIEN IM SUMPF Am 27. September eröffnet eine Ausstellung mit Zeichnungen von [[http://www.avant-verlag.de/artist/marijpol|Marijpol]] und Objekten von Holly, die als Satellit das Comicfestival Hamburg umschwirrt. [[http://www.avant-verlag.de/artist/marijpol|Marijpol]] zeigt Ferien im Sumpf - ein kurzes Spin-Off von [[http://www.avant-verlag.de/comic/eremit|Eremit]]: Der Eremit, das Kind und der alte Mann haben das Baumhaus verlassen und verleben mückenumschwirrte Tage in einem Sumpfgebi...
Vom 31.3. bis zum 3.4.2014 finden in Literaturhaus Hamburg die 3. Hamburger Graphic Novel Tage statt. Unter dem Titel „Sprechende Bilder” sind im Literaturhaus Hamburg auch in diesem Jahr wieder namhafte Gäste aus der Comicwelt versammelt. Mit dabei sind Paula Bulling („Im Land der Frühaufsteher”, avant-verlag), Anke Feuchtenberger („Die Spaziergängerin“, Reprodukt), Marguerite Abouet („Aya”, Reprodukt), Baru („Bleierne Hitze”, Edition 52), Stephen Collins („Der gigantische Bart, der böse war...