Die Ausstellung zu „Der Riss" eröffnet am 19.9. im LCB Berlin

23.08.2018

»Der Riss«
Guillermo Abril, Carlos Spottorno
19. September - 3. Dezember 2018





Zur Eröffnung am 19. September 2018 um 19.30 Uhr sprechen Guillermo Abril und Carlos Spottorno mit Anna Kemper über ihre Arbeiten. In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Stuttgart.

Im Auftrag des spanischen Magazins El País Semanal recherchierten der Fotograf Carlos Spottorno und der Journalist Guillermo Abril an den Außengrenzen der EU. Zwischen 2013 und 2016 entstanden zahlreiche Reportagen und Filmbeiträge: Von Melilla, der spanischen Enklave in Marokko, schwer bewacht und durch einen nahezu unüberwindbaren Zaun geschützt, bis in den Norden Finnlands und die Wälder Weißrusslands, wo NATO-Truppen für einen möglichen Grenzkonflikt mit Russland trainieren. Die Autoren treffen Flüchtende, Grenzsoldaten, Kommunalpolitiker und halten ihre Erlebnisse in Wort und Bild fest. Für ihre Reportagen wurden sie mit einem World Press Award ausgezeichnet. Im Dezember letzten Jahres erschien zudem ihr Comicband »La grieta«, eine Fotoreportage in Form eines Comics, ein Reisebericht mit authentischem Bildmaterial. Unter dem Titel »Der Riss« veröffentlichte der Berliner avant-verlag die deutsche Ausgabe des Comics. Kuratiert von Anna Kemper, Redakteurin des ZEITmagazins, und konzipiert vom Literaturhaus Stuttgart und der Agentur Gold & Wirtschaftswunder, entstand parallel eine Wanderausstellung, die nun im LCB gezeigt wird.

Vor und nach den Abendveranstaltungen bzw. mit Voranmeldung (unter 030-8169960) ist die Ausstellung im LCB bis zum 3.12.2018 zu sehen.

Ähnliche Beiträge

Die Ausstellung BLUE POX zeigt nach über fünf Jahren erstmals auch wieder Arbeiten von Felix Pestemer jenseits der Zeichnung - einen breiter Querschnitt von Objekten, wild mutierenden Objets trouvés, Zeichnungen, Fälschungen und Originalen aus aktuellen Comic-Projekten. Darüber hinaus wird zur Eröffnung der Ausstellung das Gemälde 'Supernova' versteigert, ein experimentelles Gemeinschaftsbild, das im Zuge eines Malerei-Seminars der Bettina-von-Arnim-Oberschule unter der Leitung von Felix P...
Wer er noch nicht geschafft hat, sollte es schleunigst nachholen und sich in die Gneisenaustraße 64 begeben: Am Sonntag, den 25.November 2012 endet Felix Pestemers Ausstellung BLUE POX in der Galerie Martinski Fine Arts! Zur Finissage gibt es ab 13 Uhr ein familientaugliches Taco-Essen. Weitere Infos zur Ausstellung findet man hier. Martinski Fine Arts Gneisenaustraße 64 10961 Berlin–Kreuzberg U7 Gneisenaustraße / Südstern Öffnungszeiten Mi-Fr 16-19 Uhr und nach Verein...
Am Dienstag, den 03.09. um 20 Uhr, eröffnet im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin die Comic-Ausstellung "Comics aus Berlin. Bilder einer Stadt". Es sind auch einige avant-Künstler mit von der Partie! Special Guest: Felix Pestemer!
Wie bereits in den Jahren zuvor widmet sich das 13. internationale literaturfestival berlin (ilb) auch den Formen des Erzählens in anderen Kunstgattungen. So lotet das ilb beim Graphic Novel Day aktuelle Tendenzen einer zunehmend populären Kunstform aus, die sich zwischen Literatur und Bildender Kunst bewegt. Die Vielfalt der Kunstform, Themen und Stilformen zeitgenössischer Comics werden in Podiumsgesprächen mit KünstlerInnen wie ATAK, Ulli Lust, Mawil und Gabi Beltrán verhandelt. Moderat...
In der Friedrichshainer Punk'n'Roll Kneipe Panzerknacker gibt es derzeit eine Ausstellung mit Comics des französischen Künstlers Stéphane Hirlemann zu sehen. Die Ausstellung wird noch bis Ende November aufgebaut sein, weitere Ausstellungen sind in Planung. Vernissage: 07. Oktober ab 18 Uhr Panzerknacker Weichselstraße / Ecke Travestraße 10247 Berlin [[http://www.hirlemann.org|www.hirlemann.org]] [[http://hirlemann.tumblr.com|hirlemann.tumblr.com]] [[https://www.facebook.com/panze...